Probestunde Poledance

Durch den Besuch einer Probestunde hast Du die Möglichkeit unverbindlich beim Poledancetraining teilzunehmen ohne gleich einen Kurs buchen zu müssen. Eine Probestunde dauert 60 Minuten und beinhaltet zu Beginn das Aufwärmen und danach das Einstudieren einer kleinen Choreographie an der Stange.

Poledance

Poledance trainiert Deinen Körper ganzheitlich und hilft Dir innerhalb kürzester Zeit Deine Kondition zu verbessern. Kraft und Ausdauer sowie auch Deine Beweglichkeit werden gesteigert. In den Poledancekursen werden zuerst die Grundlagen unterrichtet und die Teilnehmerin wird mit der Stange und den jeweiligen Grifftechniken vertraut gemacht. Nach und nach erfolgt dann eine Steigerung des Levels und somit steigt auch die Intensität der Erfolgserlebnisse. Poledance kennt keine Alters- oder Gewichtsbeschränkungen. Diese Sportart ist grundsätzlich für alle geeignet, die Spass an Bewegung haben und sich fit machen wollen.

Mobility

Im Mobility Training  erfolgt eine aktive Mobilisation der Gelenke in ihrer vollständigen Bewegungsamplitude. Die Übungen sind an unsere natürlichen Bewegungsmuster angelehnt. Dieses Training verbessert gezielt auf schonende Art die Körperhaltung, reduziert Verspannungen und Schmerzen und regt den Gelenkstoffwechsel an. Das Mobility Training ist für alle geeignet die beweglicher werden wollen oder ihre derzeitige Bewegungsleistung erhalten wollen. Hauptschwerpunkte des Trainings bilden die  Bereiche Schultern, Rücken, Hüfte und Beine.

Aerial Sling

Aerial Sling ist eine Mischung aus Tanz und Akrobatik in und mit einem von der Decke hängenden Seidentuch. Das Tuch lässt sich auf die individuelle Körpergröße der Teilnehmerin über dem Boden einstellen. Das angenehme seidene Tuch verleiht Bewegungen eine elegante Geschmeidigkeit und bietet dennoch Stabilität bei der Ausführung verschiedenster Übungen. Durch Drehungen und Einwickeln in das nach unten geschlossene Tuch erzeugt man im Handumdrehen erste akrobatische Figuren. Vorerfahrungen werden für diese Kursform nicht benötigt. Das Tuchtraining ist für alle geeignet, die sich auf elegante und ästhetische Weise fit machen wollen.

Aerial Ring

Aerial Ring ist eine Tanzform, bei der man akrobatische und tänzerische Figuren unter, in und um einen großen Eisenring ausführt. Der Durchmesser des Rings beträgt ca. 1 Meter und er wird an der Decke aufgehängt. Für die Teilnahme an diesem Kurs benötigt man keinerlei Vorkenntnisse. Es sollte lediglich Freude an Tanz und Bewegung vorhanden sein!

Aerial Workout

Im Aerial Workout verbindet man Yoga-Übungen mit einem von der Decke herabhängenden Seidentuch. Durch diese Kombination wird ein ganzheitliches Training geschaffen, welches Kraft aufbaut, die Beweglichkeit steigert und die Koordination verbessert. Ebenso lässt sich die Ausdauer steigern und durch die teilweise akrobatisch angehauchten Kopfüberfiguren erlebt man ein völlig neues Körpergefühl. Das Tuch schmiegt sich bei nahezu jeder Übung sanft um den Körper und verschafft dadurch ein behagliches Gefühl von Geborgenheit. Ideal zum Entspannen und Abschalten vom stressigen Alltag.

Fit-ohne-Geräte-Training

Dieses Trainingsformat kommt ohne viel Schnick-Schnack oder aufwendige Trainingsgeräte aus. Hier wird nur mit dem eigenen Körpergewicht trainiert. Durch die verschiedenen Variationen der Übungen ensteht ein abwechslungsreiches Training das fit und vor allem auch noch Spass macht! Durch das Bodyweight training werden Kraft und Körperspannung sowie auch die Beweglichkeit gesteigert. Vorteil: das Training kann auch zu Hause ohne weiteren Aufwand ausgeübt werden.

Flying Pole

Die Flying Pole kann auf 2 verschiedene Arten verwendet werden: mittelpunkt-fixiert drehend oder schwebend. Beide Varianten machen eine Menge Spaß und vermitteln ein Gefühl des Fliegens oder Schwebens. Da es sich grundlegend um eine Poledance-Stange handelt sind Poledance-Kenntnisse von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Die Flying Pole ist ein unglaublich vielseitiges Artistik-Requisit und bezaubert durch seine Vielfalt an Möglichkeiten

Cyr Wheel

Das Cyr-Wheel ist ein großer Reif aus Metall, welcher in der Regel nochmals mit einer PVC- oder Gummischicht überzogen ist. Man kann sich in das Cyr-Wheel reinstellen und dann um die eigen Achse drehen (Spin) oder man macht damit Cartwheels ( über den Boden rollen) oder Coin-Drops (Tellern auf dem Boden) . Sich mit dem Cyr-Wheel zu drehen fühlt sich an wie tanzen und es macht eine Menge Spass neue Dinge mit dem Rad auszuprobieren.

Handstand-Kontrolle

Handstand lernen funktioniert am besten wenn man sich langsam an die Übung herantastet und das Stehen auf den Händen regelmäßig übt. Somit gewöhnt sich der Körper an die Kopfüberposition und das Stehen auf den Händen schult die Koordination und den Gleichgewichtssinn und verbessert die Schultergesundheit und Stabilität. Dieses Trainingsformat soll dazu dienen, dass man mit anderen Handstand-Lernenden übt . In der Gruppe macht das Training einfach mehr Spaß und die Motivation den Handstand weiter zu üben steigt deutlich ! Es geht auch nicht darum, so schnell wie möglich in den Handstand zu kommen, sondern den Weg dorthin achtsam zu gehen.

Aerial Silks

Das Vertikaltuch (Aerial Silks)  ist eine wunderschöne  Form der  Luftakrobatik.  Die Tuchbahnen, welche von der Decke bis zum Boden reichen  werden zum Wickeln, Einhängen, Schwingen, Drehen und Auffangen in und aus den verschiedenen Positionen in der Luft verwendet. Im Unterricht werden verschiedene Kletter- und Grundlagentechnik vermittelt um die Teilnehmer mit dem Tuch vertraut zu machen. Danach erfolgen erste Figuren über dem Boden und Kopfüberpositionen – selbstverständlich immer mit ausreichend Hilfestellung und in angemessenem Unterrichtstempo! Um Verbrennungen zu vermeiden, sollte immer mit langärmeliger Oberbekleidung und mit langer Hose trainiert werden!

Gym-Ball-Training

Das Gym-Ball-Training setzt so gut wie keine Vorkenntnisse voraus und kann fast ohne Einschränkung von Jedem ausgeführt werden. Mit dem Gym-Ball ist ein vielseitiges Training möglich. Stretching, Krafttraining, Prävention - für effektives und intensives Training des gesamten Körpers. Der Ball bietet Möglichkeiten zur Stärkung der Muskulatur von Rücken, Bauch und Po.Die Bälle sind elastisch und bieten genau den richtigen Härtegrad für eine bewusste, schonende Sportgymnastik. Beim Sitzen oder Liegen auf dem Ball führt der Körper ganz automatisch bestimmte Ausgleichsbewegungen aus, die die Rückengesundheit fördern. Je nach Training geben bestimmte Übungsanleitungen spezielle Bewegungen vor, die entweder die Wirbelsäule schulen, die Rückenmuskulatur lockern oder auch den Bauch trainieren.

Mini-Band-Training

Das Mini-Band-Training setzt so gut wie keine Vorkenntnisse voraus und kann fast ohne Einschränkung von Jedem ausgeführt werden. Mit dem Mini-Band ist ein vielseitiges Training möglich. Stretching, Krafttraining, Prävention - Minibands sind handliche Allround-Talente für effektives und intensives Training des gesamten Körpers. Die elastischen Bänder bieten eine Vielzahl an Workout-Varianten, selbst auf engstem Trainingsraum, und sind ideal zur gezielten Aktivierung und zum Training von Hauptmuskelschlingen wie Oberschenkel und Schultergürtel sowie der kompletten Rumpf- und Stabilisationsmuskulatur. Gemein haben sämtliche Übungen eine durchgehende Körperspannung. Auch bei den Übungen zur Stabilisation ist der ganze Körper angespannt. Eine gerade Körperposition entsteht durch angespannte Beine, Hintern und Bauch. Der Kopf bleibt stets in neutraler Position, sinkt weder nach vorne, noch nach hinten und zeigt sich dadurch als Verlängerung der Wirbelsäule.

Bungee Training

Beim Bungee-Fitness wird man über einen Gurt an ein Bungeseil gehängt und kann somit durch Hüpfen und Springen schwerelose Momente erzeugen. Mit dem Bungee-Seil sind hunderte von unterschiedlichen Übungen möglich, weshalb sich Bungee-Fitness sehr gut als Training für den gesamten Körper eignet . So können zum Beispiel herkömmliche Übungen wie Squats und Liegestützen am Bungee ausgeführt werden. Dieses Training erfodert keinerlei Vorerfahrung und kann auch sehr schnell von ungeübten Personen erlernt werden. Achtung : nicht geeignet ist das Bungee Training bei Personen die folgende gesundheitliche Einschränkungen haben:

- Trombosegefahr

- Schwangerschaft

- Bluthochdruck

- Bandscheibenvorfall

- Augendruck

- Knieverletzungen

- Grippe/Erkältung/Einnahme von Antibiotika

Lollipop Pole

Die Lollipop Pole ist eine Mischung aus Ring und Pole. Der große Eisenring wird auf die Pole aufgesteckt und lässt sich „static“ oder „spinning“ verwenden. Die Symbiose aus Ring und Pole offenbart völlig neue Möglichkeiten im Akrobatikbereich.

Faszientraining

Bei Faszien handelt es sich um gewebsartige Strukturen zu denen die Bänder, Sehnen und Gelenkkapseln gehören. Die Faszie muss man sich als „dünne Haut“ vorstellen, die den Muskel umschließt und zusammenhält. Diese „Haut“ besteht hauptsächlich aus Eiweiß, Kollagen und Wasser. Durch das „abrollen“ kann sich das fasziale Gewebe mit frischem Gewebewasser vollsaugen, dadurch werden die Faszien elastischer. Das macht sich im Training bemerkbar: Die Bewegungen werden fließender und sauberer in ihrer Ausführung. Der Muskel wird besser mit Nährstoffen versorgt und kann mehr Leistung bringen. Nach dem Training kann der Muskel leichter regenerieren, was den Trainingserfolg zusätzlich unterstützt